Ganesha

Ganesha (Ganescha, „Herr der Gana“), in der indischen Mythologie der Gott der Klugheit. Ganesha gilt als Sohn der ((Parvati)), entweder von ((Shiva)), oder als von ((Parvati)) während des Badens aus der Unreinigkeit gebildet, die von ihrem Körper abging, und ist Anführer der Ganas, dienender Geister des ((Shiva)).

Ganesha wird beim Beginn aller Unternehmungen und am Anfange jedes Buches angerufen; sein Bild steht häufig an Wegen, auf offenen Plätzen und über den Thüren der Häuser und Läden. Abgebildet wird er als ein kleiner Mann mit einem großen Bauche, einem Elefantenkopfe mit einem Zahn und vier Armen. Sein Tier ist die Ratte, auf der er auch reitend dargestellt wird.

Brockhaus‘ Konversationslexikon 1894-1896

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.